Liebe Eltern,

in meiner beruflichen Laufbahn als Sozialpädagogin arbeitete ich bisher vor allem mit belasteten Kindern, Jugendlichen und Familien.
In dieser Zeit bin ich bereits auf das Thema „Schlafen“ aufmerksam geworden und darauf, dass es bei vielen Familien Schlafschwierigkeiten gibt. Es folgte die Ausbildung zum Schlafcoach für Säuglinge und Kleinkinder bei Bianca Niermann.
Nun ist es mir eine persönliche Herzensangelegenheit auch Ihre Familie und ihre Schützlinge auf dem Weg zu mehr Schlaf und Lebensqualität zu begleiten.

Annika Gallinger Schlafcoach

Annika Gallinger, Schlafcoach

Über mich

Mit meinem Mann und meinen zwei Kindern wohne ich in Hamburg, Eimsbüttel.

Mit der Geburt unseres Sohnes war dann auch ich in „null Komma nix“ mit dem Thema Schlafen konfrontiert. Ich stellte fest: Schlafentzug ist tatsächlich eine  Foltermethode. Mein großes Glück war zu diesem Zeitpunkt meine Mutter. In  ihrer Tätigkeit als Physiotherapeutin für Babys und Kinder gibt sie bereits seit vielen Jahren Schlafberatung und hat so das Schlafenlernen unseres Sohnes von Anfang an positiv geprägt und begleitet. Wir erkannten schnell, dass unser Sohn so unwahrscheinlich müde war. Nur wussten wir nicht, wie wir den Teufelskreis durchbrechen und ihn zum Schlafen bekommen sollten.
Er ließ sich einfach nicht ablegen, schrie unwahrscheinlich viel und ich lief im tiefsten Winter stundenlang mit dem Kinderwagen durch die Gegend.
Wir waren durch unser aller Schlafmangel in kürzester Zeit an unsere Grenzen der Belastbarkeit gekommen. Doch durch die Begegnung mit dem Thema gleich kurz nach der Geburt unseres Sohnes ließen sich bei uns die Schlafschwierigkeiten mit Hilfe meiner Mutter sanft und liebevoll aus dem Weg räumen, bevor sie tiefer entstanden waren.

Für die Veränderung mussten wir uns und unsere Bedürfnisse tatsächlich an der einen oder anderen Stelle ganz genau unter die Lupe nehmen.
So konnte sich anschließend aber der Schlaf unseres Sohnes altersentsprechend entwickeln und wir als Eltern lernten, wie wir ihn schlaffördernd und altersangemessen dabei begleiten können.
Zudem lernten wir in dieser Zeit auch, dass ein Baby nie ohne Grund schreit – auch nicht in den ersten drei Monaten – und wie wir die unterschiedlichen Bedürfnisse unseres Sohnes altersangemessen unterscheiden können und müssen.

Dafür bin ich sehr dankbar.

Nichtsdestotrotz habe ich in dieser Zeit ganz genau, wie vielleicht auch Sie, durchwachte Nächte, ein in der Nacht aktives Kind und die mögliche Verzweiflung und Unsicherheit, wie denn nun am besten mit der schwierigen Schlafsituation umzugehen ist, kennengelernt.

Durch die neuen sozialen Systeme, neue Bekanntschaften, Krabbelgruppen oder später die Krippe, denen wir mit Kind plötzlich begegneten, waren wir zum einen erschrocken darüber, wie weit das Thema Babyschlaf an allen Ecken verbreitet ist. Andererseits machte mir diese Erkenntnis deutlich, wie groß der Bedarf an ganzheitlichen und damit erst wirkungsvollen Hilfen überhaupt ist.

Mit der Affinität zum Thema und um mich innerhalb meiner Systemischen Weiterbildung auf eine Zielgruppe zu spezialisieren, begann ich die Weiterbildung zum Schlafcoach für Kleinkinder und Säuglinge bei Bianca Niermann. So verhelfe ich damit heute vielen Eltern in kurzer Zeit mit sanften Veränderungen und individuellen Lösungen zu mehr Schlaf und Erholung für die ganze Familie.

Ich freue mich auf Ihren Anruf und darauf, auch Sie und ihre Situation individuell in der Veränderung zu mehr Schlaf zu begleiten.

Ihre

Qualifikationen

  • Sozialpädagogin BA
  • zertifizierter Schlafcoach für Säuglinge und Kleinkinder nach Bianca Niermann
  • Systemische Beraterin (DGSF)
  • Systemische Therapeutin (DGSF)
  • zertifizierte Kinderschutzfachkraft

Vereinbaren Sie Ihr kostenloses Infogespräch

E-Mail